Kostenloser Versand (ab 15 € in DE)
flexible Zahlungsmöglichkeiten
individuelle Anpassungen möglich
schnelle Lieferung
persönliche Beratung unter 07454 9966-0
Filter
Gebietsplaner Italien (Maßstab 1:3,6 Mio.)
Ausführung: Papierkarte (gerollt) - Landkarten Poster
Gebietsplaner Italien (29,7 x 42 cm, DIN A3) Mit dem Gebietsplaner Italien können Sie Ihre Gebiete optimal planen.Die übersichtliche DIN A3 Karte beinhaltet die Stadt- und Landkreise und die 2-stelligen Postleitzahlen.Regionen (Bundesländer) werden durch pastellfarbige Flächen dargestellt.Die Autobahnen mit den dazugehörigen Straßennummern erhalten Sie als zusätzliche Information. In unserem Shop finden Sie garantiert die für Sie ideale Lösung! Für individuelle Landkarten nutzen Sie unseren Kartenkonfigurator oder senden uns eine Anfrage. Wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht! Fakten zu Italien Italien ist ein souveräner Staat mit einer Fläche von 301.340 km² in Südeuropa. Wie auf der Landkarte Italiens zu sehen ist, erstreckt sich das italienische Festland in Form einer großen stiefelförmigen Halbinsel nach Süden in das Mittelmeer. Diese Ausdehnung hat zur Entstehung einzelner Gewässer geführt, nämlich des Adriatischen Meeres, des Ionischen Meeres, des Ligurischen Meeres und des Tyrrhenischen Meeres. Im Norden des Landes dominieren die verschiedenen Gebirgsketten der Alpen, ein gewaltiger Gebirgszug, der sich von Frankreich bis nach Österreich und dann südlich entlang der Adria erstreckt. Italiens höchster Punkt in der Nähe des Gipfels des Mont Blanc (oder Monte Bianco), einem Berg, den es sich mit Frankreich teilt, liegt auf 4.748 m. Ein gelbes Dreieck markiert seine Position auf der Karte oben. Die wunderschöne und zerklüftete Seenplatte Norditaliens umfasst viele Bergseen, darunter die großen Seen Como, Garda und Maggiore. Die Po-Ebene liegt direkt südlich der Alpen und erstreckt sich von Turin bis Venedig. Der Po entspringt in den Alpen und ist der längste Fluss Italiens, und das Tal, das er durchschneidet, ist das fruchtbarste Ackerland des Landes. Wie auf der obigen Karte zu sehen ist, erstreckt sich der Apennin (ein Gebirgszug der Alpen) vom Rückgrat der italienischen Halbinsel nach Süden durch Italien und dann direkt unter der Meerenge von Messina hindurch, um einen Großteil Siziliens zu bedecken. Diese Berge bestehen aus mehreren Ketten und bilden die Wasserscheide der Halbinsel, da in den oberen Lagen mehrere Flüsse entspringen, darunter der Arno und der Tiber. Etwa 30 % der Landfläche Italiens besteht aus Ebenen mit einigen niedrigen, sumpfigen Gebieten, vor allem entlang der Adria, von Ancona im Norden bis Venedig. Die Küstenlinie des Landes weist zahlreiche große und kleine Buchten sowie Golfe auf. Die Amalfiküste südlich von Neapel und die Cinque Terra nördlich von Pisa bieten eine der spektakulärsten Küstenlandschaften, die man sich vorstellen kann: steile Felshänge, die zum Meer hin abfallen, und winzige Dörfer mit farbenfrohen Häusern, die einen Großteil der Klippen bedecken. Italien ist bekannt für seine vielen zerklüfteten Inseln, die meist vulkanischen Ursprungs sind. Zu den wichtigsten gehören die großen Inseln Sardinien und Sizilien sowie die kleineren Inseln Capri, Elba, Ischia und die Gruppe der Äolischen Inseln. Ein Großteil Italiens ist vulkanischen Ursprungs, und heute sind einige der zahlreichen Vulkane aktiv, darunter der Ätna auf Sizilien und der Stromboli auf den Äolischen Inseln. Der Vesuv bei Neapel wird von Vulkanologen ständig überwacht, da er jederzeit ausbrechen kann. Regionen in Italien Italien (offiziell: die Italienische Republik) besteht aus 15 Regionen (regioni, Singular - regione) und 5 autonomen Regionen (regioni autonome, Singular - regione autonoma). Die Regionen sind: Abruzzen, Basilicata, Kalabrien, Kampanien, Emilia-Romagna, Latium, Ligurien, Lombardei, Marken, Molise, Piemont, Apulien, Toskana, Umbrien und Venetien. Die autonomen Regionen sind: Friaul-Julisch-Venetien; Sardinien; Sizilien; Trentino-Südtirol (deutsch); Aostatal (französisch); Trentino-Südtirol (deutsch). Die Regionen sind außerdem in 107 Provinzen unterteilt, von denen 14 Metropolen sind. Die verschiedenen Provinzen umfassen 7960 Gemeinden (comuni). Mit einer Fläche von 301 340 Quadratkilometern ist Italien der drittbevölkerungsreichste Mitgliedstaat der EU. Rom liegt im zentral-westlichen Teil der italienischen Halbinsel am Ufer des Tibers und ist die Hauptstadt und die größte Stadt Italiens. Sie ist auch die bevölkerungsreichste Stadt des Landes und die viertbevölkerungsreichste Stadt der EU. Rom wird oft als "Hauptstadt zweier Staaten" bezeichnet, da die Vatikanstadt ein unabhängiger Staat innerhalb der Grenzen Roms ist. Wo liegt Italien? Italien liegt in Süd- und Mitteleuropa auf der Apenninenhalbinsel.  Es liegt sowohl auf der Nord- als auch auf der Osthalbkugel der Erde. Italien hat gemeinsame Grenzen mit der Schweiz und Österreich im Norden, mit Slowenien im Nordosten und mit Frankreich im Nordwesten.  Vatikanstadt und San Marino sind die beiden souveränen Staaten, die innerhalb Italiens liegen. Die stiefelförmige italienische Halbinsel, die im Süden in das Mittelmeer hineinragt, wird im Osten von der Adria, im Süden vom Sizilianischen Meer, im Südosten vom Ionischen Meer, im Südwesten vom Ligurischen Meer und im Südwesten vom Tyrrhenischen Meer begrenzt. Die beiden größten Mittelmeerinseln - Sardinien - liegen im Westen und Sizilien im Süden Italiens.
Produktnummer: BA4202
Hersteller: GfK GeoMarketing GmbH

19,90 €*
Italien - Postleitzahlenkarte (Maßstab 1:1 Mio.)
Ausführung: beleistet
Italien - Postleitzahlenkarte (97,5x123 cm) Die Italien-Karte von f&b beinhaltet ein politisches Kartenbild. Die 1-stelligen, 2-stelligen und die 5-stelligen Postleitzahlen sind dargestellt. Zusätzlich sind das Verkehrswegenetz mit dazugehörigen Straßennummern und das Gewässernetz enthalten. Sie können die 97,5 x 123 cm große Postleitzahlenkarte Italien in verschiedenen Ausführungen bestellen: Papierkarte, beleistet Laminiert, inkl. Alu-Leisten Pin-BOARD Magnet-BOARD PinLight-BOARD In unserem Shop finden Sie garantiert die für Sie ideale Lösung! Für individuelle Landkarten nutzen Sie unseren Kartenkonfigurator oder senden uns eine Anfrage. Wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht! Fakten zu Italien Italien ist ein souveräner Staat mit einer Fläche von 301.340 km² in Südeuropa. Wie auf der Landkarte Italiens zu sehen ist, erstreckt sich das italienische Festland in Form einer großen stiefelförmigen Halbinsel nach Süden in das Mittelmeer. Diese Ausdehnung hat zur Entstehung einzelner Gewässer geführt, nämlich des Adriatischen Meeres, des Ionischen Meeres, des Ligurischen Meeres und des Tyrrhenischen Meeres. Im Norden des Landes dominieren die verschiedenen Gebirgsketten der Alpen, ein gewaltiger Gebirgszug, der sich von Frankreich bis nach Österreich und dann südlich entlang der Adria erstreckt. Italiens höchster Punkt in der Nähe des Gipfels des Mont Blanc (oder Monte Bianco), einem Berg, den es sich mit Frankreich teilt, liegt auf 4.748 m. Ein gelbes Dreieck markiert seine Position auf der Karte oben. Die wunderschöne und zerklüftete Seenplatte Norditaliens umfasst viele Bergseen, darunter die großen Seen Como, Garda und Maggiore. Die Po-Ebene liegt direkt südlich der Alpen und erstreckt sich von Turin bis Venedig. Der Po entspringt in den Alpen und ist der längste Fluss Italiens, und das Tal, das er durchschneidet, ist das fruchtbarste Ackerland des Landes. Wie auf der obigen Karte zu sehen ist, erstreckt sich der Apennin (ein Gebirgszug der Alpen) vom Rückgrat der italienischen Halbinsel nach Süden durch Italien und dann direkt unter der Meerenge von Messina hindurch, um einen Großteil Siziliens zu bedecken. Diese Berge bestehen aus mehreren Ketten und bilden die Wasserscheide der Halbinsel, da in den oberen Lagen mehrere Flüsse entspringen, darunter der Arno und der Tiber. Etwa 30 % der Landfläche Italiens besteht aus Ebenen mit einigen niedrigen, sumpfigen Gebieten, vor allem entlang der Adria, von Ancona im Norden bis Venedig. Die Küstenlinie des Landes weist zahlreiche große und kleine Buchten sowie Golfe auf. Die Amalfiküste südlich von Neapel und die Cinque Terra nördlich von Pisa bieten eine der spektakulärsten Küstenlandschaften, die man sich vorstellen kann: steile Felshänge, die zum Meer hin abfallen, und winzige Dörfer mit farbenfrohen Häusern, die einen Großteil der Klippen bedecken. Italien ist bekannt für seine vielen zerklüfteten Inseln, die meist vulkanischen Ursprungs sind. Zu den wichtigsten gehören die großen Inseln Sardinien und Sizilien sowie die kleineren Inseln Capri, Elba, Ischia und die Gruppe der Äolischen Inseln. Ein Großteil Italiens ist vulkanischen Ursprungs, und heute sind einige der zahlreichen Vulkane aktiv, darunter der Ätna auf Sizilien und der Stromboli auf den Äolischen Inseln. Der Vesuv bei Neapel wird von Vulkanologen ständig überwacht, da er jederzeit ausbrechen kann. Regionen in Italien Italien (offiziell: die Italienische Republik) besteht aus 15 Regionen (regioni, Singular - regione) und 5 autonomen Regionen (regioni autonome, Singular - regione autonoma). Die Regionen sind: Abruzzen, Basilicata, Kalabrien, Kampanien, Emilia-Romagna, Latium, Ligurien, Lombardei, Marken, Molise, Piemont, Apulien, Toskana, Umbrien und Venetien. Die autonomen Regionen sind: Friaul-Julisch-Venetien; Sardinien; Sizilien; Trentino-Südtirol (deutsch); Aostatal (französisch); Trentino-Südtirol (deutsch). Die Regionen sind außerdem in 107 Provinzen unterteilt, von denen 14 Metropolen sind. Die verschiedenen Provinzen umfassen 7960 Gemeinden (comuni). Mit einer Fläche von 301 340 Quadratkilometern ist Italien der drittbevölkerungsreichste Mitgliedstaat der EU. Rom liegt im zentral-westlichen Teil der italienischen Halbinsel am Ufer des Tibers und ist die Hauptstadt und die größte Stadt Italiens. Sie ist auch die bevölkerungsreichste Stadt des Landes und die viertbevölkerungsreichste Stadt der EU. Rom wird oft als "Hauptstadt zweier Staaten" bezeichnet, da die Vatikanstadt ein unabhängiger Staat innerhalb der Grenzen Roms ist. Wo liegt Italien? Italien liegt in Süd- und Mitteleuropa auf der Apenninenhalbinsel.  Es liegt sowohl auf der Nord- als auch auf der Osthalbkugel der Erde. Italien hat gemeinsame Grenzen mit der Schweiz und Österreich im Norden, mit Slowenien im Nordosten und mit Frankreich im Nordwesten.  Vatikanstadt und San Marino sind die beiden souveränen Staaten, die innerhalb Italiens liegen. Die stiefelförmige italienische Halbinsel, die im Süden in das Mittelmeer hineinragt, wird im Osten von der Adria, im Süden vom Sizilianischen Meer, im Südosten vom Ionischen Meer, im Südwesten vom Ligurischen Meer und im Südwesten vom Tyrrhenischen Meer begrenzt. Die beiden größten Mittelmeerinseln - Sardinien - liegen im Westen und Sizilien im Süden Italiens.
Produktnummer: BL2042
Hersteller: Freytag-Berndt u. Artaria KG

44,00 €*
Politische Übersichtskarte Italien (Maßstab 1:900 000)
Ausführung: Papierkarte (gerollt, beschichtet inkl. Alu-Leisten) - Landkarten Poster
Politische Übersichtskarte Italien (99 x 137 cm) Die Landkarte von Italien beinhaltet ein politisches Kartenbild.  Die unterschiedlich eingefärbten Länder sind durch Farbunterschiede nochmals in ihre Provinzen unterteilt.Diese sind in Landessprache beschriftet.Auf einer Nebenkarte sind Mailand, Torino, Bologna, Firenze, Rom und Napoli dargestellt. Sie können die 99 x 137 cm große Übersichtskarte Italien in verschiedenen Ausführungen bestellen: Papierkarte, beleistet Laminiert, inkl. Alu-Leisten Pin-BOARD Magnet-BOARD PinLight-BOARD In unserem Shop finden Sie garantiert die für Sie ideale Lösung! Für individuelle Landkarten nutzen Sie unseren Kartenkonfigurator oder senden uns eine Anfrage. Wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht! Fakten zu Italien Italien ist ein souveräner Staat mit einer Fläche von 301.340 km² in Südeuropa. Wie auf der Landkarte Italiens zu sehen ist, erstreckt sich das italienische Festland in Form einer großen stiefelförmigen Halbinsel nach Süden in das Mittelmeer. Diese Ausdehnung hat zur Entstehung einzelner Gewässer geführt, nämlich des Adriatischen Meeres, des Ionischen Meeres, des Ligurischen Meeres und des Tyrrhenischen Meeres. Im Norden des Landes dominieren die verschiedenen Gebirgsketten der Alpen, ein gewaltiger Gebirgszug, der sich von Frankreich bis nach Österreich und dann südlich entlang der Adria erstreckt. Italiens höchster Punkt in der Nähe des Gipfels des Mont Blanc (oder Monte Bianco), einem Berg, den es sich mit Frankreich teilt, liegt auf 4.748 m. Ein gelbes Dreieck markiert seine Position auf der Karte oben. Die wunderschöne und zerklüftete Seenplatte Norditaliens umfasst viele Bergseen, darunter die großen Seen Como, Garda und Maggiore. Die Po-Ebene liegt direkt südlich der Alpen und erstreckt sich von Turin bis Venedig. Der Po entspringt in den Alpen und ist der längste Fluss Italiens, und das Tal, das er durchschneidet, ist das fruchtbarste Ackerland des Landes. Wie auf der obigen Karte zu sehen ist, erstreckt sich der Apennin (ein Gebirgszug der Alpen) vom Rückgrat der italienischen Halbinsel nach Süden durch Italien und dann direkt unter der Meerenge von Messina hindurch, um einen Großteil Siziliens zu bedecken. Diese Berge bestehen aus mehreren Ketten und bilden die Wasserscheide der Halbinsel, da in den oberen Lagen mehrere Flüsse entspringen, darunter der Arno und der Tiber. Etwa 30 % der Landfläche Italiens besteht aus Ebenen mit einigen niedrigen, sumpfigen Gebieten, vor allem entlang der Adria, von Ancona im Norden bis Venedig. Die Küstenlinie des Landes weist zahlreiche große und kleine Buchten sowie Golfe auf. Die Amalfiküste südlich von Neapel und die Cinque Terra nördlich von Pisa bieten eine der spektakulärsten Küstenlandschaften, die man sich vorstellen kann: steile Felshänge, die zum Meer hin abfallen, und winzige Dörfer mit farbenfrohen Häusern, die einen Großteil der Klippen bedecken. Italien ist bekannt für seine vielen zerklüfteten Inseln, die meist vulkanischen Ursprungs sind. Zu den wichtigsten gehören die großen Inseln Sardinien und Sizilien sowie die kleineren Inseln Capri, Elba, Ischia und die Gruppe der Äolischen Inseln. Ein Großteil Italiens ist vulkanischen Ursprungs, und heute sind einige der zahlreichen Vulkane aktiv, darunter der Ätna auf Sizilien und der Stromboli auf den Äolischen Inseln. Der Vesuv bei Neapel wird von Vulkanologen ständig überwacht, da er jederzeit ausbrechen kann. Regionen in Italien Italien (offiziell: die Italienische Republik) besteht aus 15 Regionen (regioni, Singular - regione) und 5 autonomen Regionen (regioni autonome, Singular - regione autonoma). Die Regionen sind: Abruzzen, Basilicata, Kalabrien, Kampanien, Emilia-Romagna, Latium, Ligurien, Lombardei, Marken, Molise, Piemont, Apulien, Toskana, Umbrien und Venetien. Die autonomen Regionen sind: Friaul-Julisch-Venetien; Sardinien; Sizilien; Trentino-Südtirol (deutsch); Aostatal (französisch); Trentino-Südtirol (deutsch). Die Regionen sind außerdem in 107 Provinzen unterteilt, von denen 14 Metropolen sind. Die verschiedenen Provinzen umfassen 7960 Gemeinden (comuni). Mit einer Fläche von 301 340 Quadratkilometern ist Italien der drittbevölkerungsreichste Mitgliedstaat der EU. Rom liegt im zentral-westlichen Teil der italienischen Halbinsel am Ufer des Tibers und ist die Hauptstadt und die größte Stadt Italiens. Sie ist auch die bevölkerungsreichste Stadt des Landes und die viertbevölkerungsreichste Stadt der EU. Rom wird oft als "Hauptstadt zweier Staaten" bezeichnet, da die Vatikanstadt ein unabhängiger Staat innerhalb der Grenzen Roms ist. Wo liegt Italien? Italien liegt in Süd- und Mitteleuropa auf der Apenninenhalbinsel.  Es liegt sowohl auf der Nord- als auch auf der Osthalbkugel der Erde. Italien hat gemeinsame Grenzen mit der Schweiz und Österreich im Norden, mit Slowenien im Nordosten und mit Frankreich im Nordwesten.  Vatikanstadt und San Marino sind die beiden souveränen Staaten, die innerhalb Italiens liegen. Die stiefelförmige italienische Halbinsel, die im Süden in das Mittelmeer hineinragt, wird im Osten von der Adria, im Süden vom Sizilianischen Meer, im Südosten vom Ionischen Meer, im Südwesten vom Ligurischen Meer und im Südwesten vom Tyrrhenischen Meer begrenzt. Die beiden größten Mittelmeerinseln - Sardinien - liegen im Westen und Sizilien im Süden Italiens.
Produktnummer: BL2068
Hersteller: Ortelio

69,00 €*